Besucherzähler
Shoutbox



Gästebuch                                            

                                        

                    
Vielleicht möchte noch Jemand etwas über Oliver erzählen, oder ihm sagen...

Auch wer uns etwas mitteilen möchte kann dieses gerne hier machen...


Wir freuen uns über Eure/ Ihre Einträge

Die Eltern

            

gästebuch

"

 






 
Roswita Schwarz
16.08.2009, 16:56 Uhr
Liebe Heike,
ganz herzlichen Dank für deine lieben und sehr bewegenden Zeilen zu Thomas seinen dritten Gedenktag.
Es haben viele liebe Menschen an Thomas und uns gedacht.So weiss ich, mein Kind ist nicht vergessen.
Es war aber auch wieder ganz besonders schwer und sehr, sehr traurig.Ich war wieder ganz unten....

In tiefer Verbundenheit und mit ganz lieben Grüssen
Roswita mit Thomas tief im Herzen
angela
15.08.2009, 23:14 Uhr
Träumen und doch wach sein.
Lächeln, aber innerlich weinen.
Glücklich sein, obwohl mein Herz
zerbricht.
Stark sein, doch vor Schwäche fast
zusammen klappen.
Nicht dran denken, doch von
Gedanken innerlich
zerfressen werden.
Nie die wahren Gefühle zeigen,
lieber in sich hinein
fressen.
Damit fertig werden muss, es
aber nicht werden.
Augen zu und durch, aber nicht
durch finden.
Das Leben geht weiter und auch die
Zeit, doch mein
Leben endet hier, und die Zeit
steht seid dem still.
Weiter wie zuvor, und doch hat
sich alles geändert.
Nicht aufgeben, aber auch nicht
weiter machen können.
So Simple und doch so kompliziert
Fabian H.
13.08.2009, 14:39 Uhr
Liebe Frau Bauer,

bitte betrachten Sie die Nachricht als PN ( persönliche Nachricht ), was auf Ihrer Seite nicht möglich ist.

Zunächst einmal wünsche ich Ihnen ´herzliches Beileid´, obwohl Beileid ein so unangenehmes Wort ist, weil es dem Verlust des geliebten Menschen einfach nicht einmal annähernd nahe kommt.

Ich wünsche Ihnen & Ihrer Familie all die Kraft, Stärke & Ruhe die es zu geben vermag !!!!

Ich habe als Schüler 1988 in Oberbayern, ein befreundetes Pärchen aus der Schule verloren, durch einen Verkehrsunfall.

Obwohl ich seit zehn Jahren nicht mehr in der Nähe der Unfallstelle lebe, besuche ich die beiden immer noch.

Alleine in diesen zehn Jahren wurden Seinen & Ihren Eltern 18 mal (!!!) die Blumen geklaut.

Vielleicht ist es Ihnen eine, leider nur sehr schwache Hilfe, wenn ich ´rate´:

- einen Blumentrog in die Erde einzugraben, nach Rücksprache mit dem Landratsamt, sollte dieser erhalten bleiben. ( Wird aufgrund der Größe lediglich vom LRA entfernt, wenn überhaupt ). Zu grosser Aufwand für eine Entwendung.

- Plastikblumen vom Schießstand.

Drei in der Mitte zusammengebunden, und mit viel Kraft in die Erde gesteckt, dass sie unten auseinandergehen, sich also richtig verharken. Das Risiko ´entdeckt´zu werden ist wohl zu hoch. Blieben jeweils 3 Monate ohne Beschädigung.

´Schwarze´Plastikblumen...

Kurioserweise waren diese die einzigen die auch einmal nach ~ 9 Monaten, vor dem nächsten Winter, noch dort lagen.

Diese ´Tipps´ aus eigener Erfahrung...

Der Blumentrog hielt fünf Jahre stand.

Ich hoffe und bete, dass auch nur eine dieser Angaben Ihnen, werte Frau Bauer, eine klitzekleine Hilfe ist.

Damit Ihre Familie, und hier besonders Sie als Mutter, endlich die Ruhe finden können, diese Sie an diesem Ort der Trauer und Einkehr doch so dringend bräuchten.

Verzeihen Sie, wenn ich Sie Sieze, aber da Ich Sie oder Ihre Familie nicht kenne, gibt mir niemand das Recht mir das Du herauszunehmen !

Fernerhin bedauere ich zutiefst, dass ich einer trauernden Familie diese Zeilen im Bezug auf evtl. Blumendiebstahl-Vermeidung ÜBERHAUPT schreiben muss !

Mit der Hoffnung, dass zukünftiger Ärger und zukünftige Diebstähle ausbleiben mögen, und Sie Ruhe erfahren dürfen,

verbleibe ich Ihr

Fabian H.
 
Mary
09.08.2009, 23:02 Uhr
Liebe Heike,
ich danke Dir daß Du Helmuts Seiten wieder angesehen hast und an uns denkst.Ich habe für Deinen Oliver eine Kerze angezündet.
Liebe Grüße in trauriger Verbundenheit
Mary mit Helmut in allen Fasern meines Herzens
Dorina
07.08.2009, 22:24 Uhr
Liebe Heike,

500 Tage....sie können einen Wimpernschlag oder die Ewigkeit bedeuten. Je nachdem von welchem Standpunkt man es betrachtet.

Ich denk an euch....
L.G. von Dorina mit Robbe auf seinem Stern
 
Tina
06.08.2009, 13:33 Uhr
Niemals geht man so ganz... Irgendwas von dir bleibt hier...

Du fehlst!!
Hab gestern an den Sommer 2006 gedacht... Schade, dass es nie wieder so wird! Hdgdl
 
Dorina
05.08.2009, 22:07 Uhr
Ein Ozean voller Gedanken

Ozean meiner Gedanken
Sturmgepeitscht jeden Tag
Nicht eingesperrt von Schranken
Kann fließen wie er mag

Der Sturm wird sich nie legen
Mein Grübeln nie versiegen
Solang sich Gefühle regen
Weil Wunden offen liegen

Der Nebelhauch der Zeit
Wird mich dereinst umfangen
Lindert zwar das Leid
Doch niemals mein Verlangen

Dich noch einmal zu sehen
Du Sonne meines Lebens
Mit Dir ein Stück zu gehen
Hoffte ich vergebens

Hast uns schon verlassen
Lange vor der Zeit
Dein Bild wird nie verblassen
In alle Ewigkeit

Die Liebe nicht versiegen
Weil sie uns zwei verbindet
Solang' Gedanken fliegen
Den Tod selbst überwindet

Liebe Grüße, ich denk an euch...
 
Doris
04.08.2009, 12:12 Uhr
Liebe Heike,
ich möchte mich ganz herzlich bedanken für die lieben zeilen zu Matthias sein Sternengeburstag.Es war wieder ein schwerer Tag,aber wir hatten liebe Menschen an unserer Seite.
Ich wünsche Dir auch weiterhin viel viel Kraft.
Liebe Grüße
Doris mit Matthias im Herzen
Bea
04.08.2009, 07:54 Uhr
Ihr Lieben,

ich habe gerade euren wunderbaren Oliver hir besucht und möchte nicht gehen, ohne ein paar Zeilen zu hinterlassen.

Ihr habt hier eine sehr schöne und einfühlsame "Gedenkstätte" für euren Oiver gemacht.

Man spürt die unendliche Liebe - aber auch diesen so unermesslichen Schmerz -

Oliver ist stolz auf seine Eltern, Familie und seine Freunde.

Oliver ist jeden Tag ganz nah bei euch - manchmal ein bisschen spürbarer und manchmal vielleicht weniger -

...aber er ist DA!

In unseren Herzen werden unsere Kinder IMMER weiterleben.

Ich schicke euch ganz liebe, stille und kraftspendende Grüsse

Bea mir Noah unvergessen und feste im Herzen,

in Gedanken bei euch und Oliver,
..und bei all unseren viel zu vielen Sternenkindern

TRAUER kann nur da empfunden werden,
wo LIEBE vorher verbunden hat
Conny
01.08.2009, 17:28 Uhr
Vielen Dank für den lieben Eintrag in das Gästebuch von Christoph.
Eure lieben Worte haben uns sehr gut getan und uns geholfen, den Tag etwas besser zu überstehen.


Kein Weg zurück 2009

Es gibt keinen Weg zurück
ins alte Glück.
Die Zukunft ist zerronnen
das Leben hat neue Fäden gesponnen.
Bewege mich durch ein Labyrinth
ohne das ich den Ausgang find.
Dabei meine Trauer nie aufzugeben
suche ich das Tor Richtung Leben.
Trage mein Kind von nun an im Herzen
der neue Weg gesäumt von Kerzen.

Holger Günther
Manuela
28.07.2009, 22:10 Uhr
DANKE

dass ihr an *Sven* gedacht habt – für die Grüße und Wünsche – für die lieben Worte im Gästebuch – für die Anteilnahme – für das Verständnis – für die angezündeten Kerzen – für die schönen Gedichte – Bilder ohne Worte - für alles !

DANKE



Manuela mit Sven für immer dabei



"Die Leute haben Sterne, aber es sind nicht die gleichen.
Für die einen, die reisen, sind die Sterne Führer.
Für andere sind sie nichts als kleine Lichter.
Für wieder andere, die Gelehrten, sind sie Probleme.
Für meinen Geschäftsmann waren sie Gold.
Aber alle Sterne schweigen.
Du wirst Sterne haben, wie niemand sie hat.
Du allein wirst Sterne haben, die lachen können..." (Exupery)
Dorina
27.07.2009, 17:01 Uhr
Das Gedankenkarrussel

Wenn in dunklen trüben Tagen,
all die Szenen vom Tag X dich plagen,
dann unterbrich den Film und drück auf Stop,
verjag`die schlimmen Gedanken aus deinem Kopp.

Statt dessen wähl`aus deinem "Gedankenvideoschrank",
die schönste Erinnerung, und sage Dank.
Danke, dass du die schönen Momente haben kannst,
und für den Augenblick du den Horror bannst.

Denk an die vielen schönen Stunden, die ihr gemeinsam verbracht,
wo ihr zusammen gespielt habt und herzlich gelacht.
Denk an das erste Lächeln, das er dir geschenkt,
und als zum ersten Mal er das Dreirad gelenkt.

Denk an die Streiche, die er hat ausgeheckt,
der erste Schultag, und Wissbegier war geweckt.
Vielleicht auch die erste Fünf, er war den Tränen nah,
dann wusste er, ist ja nicht schlimm, als er dein Lächeln sah.

Und dann irgendwann, da kam der Tag,
als er dich um Zentimeter an Länge überragt.
Von nun warst du die kleine Mama,
und doch war er froh, warst du für ihn da.

Die Schulzeit nahte sich bald ihrem Ende,
sein Leben nahm nun die natürliche Wende.
Die Mädchen interessierten ihn nun viel mehr,
und die Mama brauchte er nicht mehr so sehr.

Das Leben nahm seinen Lauf,
er nahm dann eine Lehre auf.
Der Führerschein, er machte Sinn,
wie kam er denn sonst zur Arbeit hin.

Das erste Auto, dir war nie wohl wenn er fuhr,
Und dann.....verlor er am Tag X die Spur.
Die Gedanken drehen wie in `nem Karussel und halten nie an,
und der Horrorfilm fängt wieder von vorne an...
©by Dorina Krochmalsky
 
Roswitha
21.07.2009, 07:32 Uhr
Liebe Heike
Es tut mir sehr leid, daß Oliver diesen Unfall hatte, und deshalb nicht mehr bei Dir/Euch sein kann.

Danke daß Du am Geburtstag von Daniela (bei LoD) an sie gedacht hast.

Ich wünsche Dir alles Gute, und viel Kraft.

Liebe Grüße
Roswitha Markgraf
angela
19.07.2009, 21:02 Uhr
Ich schau auf Dich

Ich schau auf dich herab jeden Tag
Und weißt du was ich mich frag???
Warum trauerst du so sehr um mich
Ich bin doch da… beschütze dich!!!

Ich bin nicht richtig fort,
nur an einen anderen Ort.
Weine nicht so sehr um mich,
weil du mir damit mein Herz zerbrichst.
Ich will, dass du glücklich bist und lachst,
will, dass du lebst und Freude am Leben hast!

Dabei werde ich immer bei dir sein.
Und wenn du willst, dann spüre mich - du bist nicht allein.
Heike
10.07.2009, 19:46 Uhr
Als du gingst
Als du gingst,
schwiegen die Vögel einen Augenblick,
drehten die Uhren ihre Zeit zurück.
Als du gingst,
verstummte das Rascheln im Wald, erschienen junge Menschen so alt.
Als du gingst,
hatte sich das Meer hinter den Felsen versteckt,
die Sonne brannte heisser den je, wurde von kleinen Wolken verdeckt.
Als du gingst,
hörte man nur den Schwan, der sang,
hielt die Welt ihren Atem an.

Als du gingst,
war nur noch tiefe Trauer da
wir können's nicht fassen das so was geschah.
Als du gingst,
wurden Herzen schwer
wir fühlen uns traurig und unheimlich leer.
Als du gingst,
sollten noch so viele Worte gesagt
mein Kind wir lieben dich.
Wir fühlen uns von Schmerz geplagt,
es zerreist uns innerlich.

Als du gingst,
war noch keiner dafür bereit,
weil wir dachten - wir hätten noch soviel Zeit!

In Liebe
Mam
 
Evely
07.07.2009, 22:53 Uhr
Liebe Heike,
schön das Du unseren René mal wieder besucht hast.Es tut gut zu wissen, dass immer mal wieder Jemand an uns denkt und unseren René nicht vergißt.
Die Zeit läuft weiter, doch der Schmerz verändert sich einfach nicht.Für mich ist es immer noch unfassbar und ich will es einfach nicht wahrhaben.Ich habe solche Sehnsucht und die Zeit macht es nicht besser.Nie werden diese Wunden heilen.
Ich sende Dir eine stille Umarmung und Danke das Du Dich gemeldet hast.
Liebe Grüße
Evely mit René tief im Herzen
Conny
05.07.2009, 11:54 Uhr
Nun liegt der Geburtstag von unserem Christoph schon wieder eine Woche zurück. Wir möchten uns bedanken, für den lieben Eintrag in Christoph`s Gästebuch. Es tut uns gut, dass an solch schweren Tagen liebe Menschen in Gedanken bei uns sind.
In tiefer Verbundenheit Holger, Conny und Luisa mit Christoph sicher in unseren Seelen.
Daggi
02.07.2009, 14:33 Uhr
Du kannst mich nicht sehen,
doch ich bin da und immer bei dir,
ein wenig neben dir,
ein wenig hinter dir,
ich bin der Engel in dir.

Schließe deine Augen - lehn dich zurück
und tauche in dich hinein.

Werde ganz still und ersthaft,
denn Engel sind schreckhaft.

Rufe mich, rede mit mir!
Frage mich alles und sooft du willst!

Doch denke immer daran
... Engel antworten leise!


Daggi mit Nino für immer
Heike
02.07.2009, 13:53 Uhr
Lieber Thomas!
Ich möchte dir hier gerne einmal sagen, wie bewunderswert ich finde, daß du soviel an Oliver und uns denkst. Insbesondere, da du Oliver und uns nie wirklich getroffen hast.
Aber ich denke auch, du solltest etwas mehr an dich denken. Deine Kraft benötigst du für dich selber, um dein Leben in die richtige Bahn zu bekommen. Sicherlich möchte Oliver dies auch.
Hierzu möchten wir dir alles Gute und viel Kraft wünschen.

LG Heike
Thomas
25.06.2009, 13:05 Uhr
Lieber Oli,

von Deinem Stern wirste Dich wahrscheinlich jetzt fragen, wie ich das eigentlich überhaupt noch bewerkstelligen kann für Deine Lieben so stark zu bleiben und das nach Allem was war.

Ich sage es Dir warum ? Mein Herz ist für Deine Lieben stärker als jeder Schmerz, den man Mir antut und ich werde für sie da sein, denn das tue ich nicht nur für Deine Lieben, weil sie Mir sehr wichtig sind und sehr am Herzen liegen, sondern auch für Dich mein Freund!

Ich schicke mit diesem Eintrag Dir auch einen lieben Gruss auf Deinen Stern !!!



Liebe Heike & Familie,

hiermit möchte ich Euch Kraft spenden und zeigen, dass ich an Euch denke und für Euch auch da bin, wenn Ihr Mich braucht!


Liebe Maren & Freunde von Oli,

ich umarme Euch hiermit ganz lieb und möchte Euch wissen lassen, ich bin auch für Euch da, wenn was ist!


LG Thomas " Oli´s Freund vom Bodensee "
«zurück  1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | 11 | 12 | 13 | 14 | 15 | 16 | 17 | 18 | 19 | 20 | 21 | 22 | 23 | 24 | 25 | 26 | 27 | 28 | 29 | 30 | 31 | 32 | 33 | 34 | 35 | 36 | 37 | 38 | 39 | 40  weiter»
"

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Hier klicken